Die böhmische Küche: traditionell und herzhaft

Bömische Küche - welten-bummeln.de


Letzte Woche habe ich davon berichtet, welche kulturellen Sehenswürdigkeiten die tschechische Hauptstadt Prag zu bieten hat. Heute möchte ich euch gerne die kulinarischen Spezialitäten der böhmischen Küche vorstellen. Falls ihr selbst einmal in Tschechien unterwegs seits, solltet ihr diese Leckerbissen unbedingt probieren! Denn Prag hat mehr zu bieten als außergewöhnlich gutes Bier!

 

Charakteristik der böhmischen Küche

Die böhmische Küche ist herzhaft und deftig. Zum Abnehmen ist die traditionelle böhmische Küche also eher nicht geeignet. Zum Genießen aber auf jeden Fall. In Tschechien sind Fleischgerichte sehr beliebt. Gerne werden verschiedenste Varianten von Knödeln angeboten, und nach dem Hauptgang wird meist auch eine süße Nachspeise serviert. Als Getränk zum Hauptgang wird vorzugsweise Bier getrunken. Kein Wunder, Tschechien ist schließlich bekanntBier - welten-bummeln.de für die hochwertigen Biersorten. Im 18. Jahrhundert gab es noch rund 1300 Brauereien in Tschechien, die das beliebte Getränk brauten. Heute hat sich die Anzahl stark verringert, größere industrielle Brauereien und einige kleinere Brauereien sorgen für Nachschub.

Die böhmische Küche ist mit der österreichischen und süddeutschen Küche verwandt. Kein Wunder, dass die meisten böhmischen Speisen mir als Österreicherin von Kindheit auf bekannt sind!

 

Spezialitäten der böhmischen Küche:

Erdäpfelsuppe mit Pilzen (bramborová polévka)

Es geht doch nichts über eine leckere Suppe als Vorspeise! In Tschechien gilt eine Erdäpfelsuppe mit Pilzen als traditionelles Suppengericht. Meist wird Brot dazugereicht. Sehr lecker!

Erdäpfelsuppe - welten-bummeln.de

 

Lendenbraten mit Knödel (Svíčková na smetaně a knedlíky)

Dieses Gericht muss man unbedingt probiert haben. Beim Kochen ihres Nationalgerichtes legen sich die Tschechen ganz besonders ins Zeug. Es wird sogar gemunkelt, das ein Mädchen erst heiraten darf, wenn es Svíčková na smetaně a knedlíky zubereiten kann.

Um das Gericht auf traditionelle Weise zuzubereiten, wird das Filet einige Tage vorher mariniert, gespickt und zusammen mit Gemüse und Kräutern in Butter geschmort. Serviert wird der fertige Lendenbraten in Scheiben geschnitten, zusammen mit einem Klacks Schlagsahne und Preiselbeeren. Dazu werden Knödel (knedlíky) und Sauce serviert.

 

Schweinshaxe (Koleno)

Bei diesem Gericht macht das Herz eines jeden Fleischtigers einen Satz. Wer in Tschechien Koleno bestellt, bekommt eine riesige Portion Schweinshaxe mit knuspriger Kruste und zarten Fleisch. Vor dem Braten wird das Fleisch meist in dunklem Bier mit Gewürzen eingelegt. Zur Schweinshaxe werden Kraut, Knödel, Gemüse, Senf oder Kren serviert.

Schweinsbraten - welten-bummeln.de

 

Knödel (knedlíky)

Wie schon erwähnt, lieben die Einwohner Tschechiens Knödel. Sie essen sie in allen möglichen Variationen, als Hauptspeise, Beilage zum Fleischgericht oder als Nachspeise. Richtige Knedliky haben eine leichte, weiche Konsistenz. Als Beilage zu deftigen Hauptspeisen werden die Knödel aus Brotwürfel und Kartoffeln hergestellt. Als Hauptgang wird der Knödel gerne mit Butter oder gefüllt mit Speckwürfeln verspeist.

Süße Knödel werden mit Früchten gefüllt. Meist werden dazu Marillen oder Erdbeeren verwendet. Anschließend wird der gefüllte Knödel in Butter und Bröseln gerollt oder mit Schokolade überzogen.

 

Marillenknodel - welten-bummeln.de

 

Palatschinken, Eierpfannkuchen (Palacinky)

Eine Süßspeise, die weder viel Arbeit noch Zutaten verlangt, sind Palacinky. Der einfache Teig wird in der Pfanne erhitzt und gefüllt mit Marmelade (häufig: Marillenmarmelade, aber auch andere Marmelade-Variationen werden angeboten). Die gefüllte Palacinky wird mit Staubzucker bestreut. Gerne werden auch Eis, Schokosauce oder frische Früchte dazu serviert – ein Gedicht!

 Palatschinken - welten-bummeln.de

 

Mmh jetzt habe ich richtig Lust auf so leckere Palatschinken bekommen! Ich wünsch noch ein genussvolles Wochenende.

Alles Liebe, Isa